AKTUELLE Informationen

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über Aktuelles rund um Verein und Förderprogramme.

12. Mai 2017 - Rückblick zum 1. REMO-Netzwerktreffen

Gestern fand das 1. REMO-Netzwerktreffen statt, bei dem die Kommunen Infos und Tipps zum Einsatz der E-Autos bekamen. Die 13 Teilnehmer konnten den Elektro-PKW, Renault ZOE, und den Elektro-VAN, ein Nissan eNV200, näher in Augenschein nehmen und gezielt Fragen stellen. Beim Inputvortrag wurde die Abwicklung der Übergabe von Kommune zu Kommune erläutert. Außerdem gab es einen ersten Erfahrungsbericht aus Bad Waldsee mit durchweg positiven Ergebnissen. Weitere Erhebungen werden im Rahmen einer Studie gemacht, die von der Landesagentur e-mobil BW beauftragt wurde. Gemeinsam sammelten die Teilnehmer weitere Einsatzszenarien, um den Kommunen Nutzungsbeispiele zu liefern. Das Feedback zur Veranstaltung war sehr positiv.

So wurde auch gleich der Termin für das 2. REMO-Netzwerktreffen festgelegt: Mittwoch, 12. Juli 2017 um 18 Uhr in Ostrach (Sitzungssaal im Rathaus). Bitte Termin vormerken! Thema wird sein: E-Fahrzeuge - Marktübersicht und Fördermöglichkeiten

Das Protokoll zum Nachlesen finden Sie in der Rubrik >> REMO-Netzwerktreffen

10. Mai 2017 - BUND-Umweltbildung in der Streuobstwiese

Das dritte LEADER-Projekt im LEADER-Aktionsgebiet Mittleres Oberschwabne ist das Projekt "Umweltbildung in der Streuobstwiese - Mit Kindern raus in die Natur!" des BUND Bodensee-Oberschwaben. Ab Ende Juni finden insgesamt 4 Fortbildungsveranstaltungen in Wilhelmsdorf-Zußdorf statt - nach dem Motto "Nichts wie raus auf die Streuobstwiese!" Termine: an den Samstagen 24. Juni, 15. Juli, 16. September und 28. Oktober 2017

Weitere Infos dazu bei den >> Terminen

08. Mai 2017 - E-Erfahrungstour in Bad Waldsee gestartet!

Beim 6. Energie- und Mobilitätstag in Bad Waldsee am 29.04.2017 wurden die E-Erfahrungstour-Autos vorgestellt: ein Renault ZOE und ein Nissan eNV 200 können ein Jahr lang von den 25 Gemeinden im REMO-Gebiet getestet werden. Vom 29.04.2017 bis 17.05.2017 sind die Autos in Bad Waldsee und werden dort sowohl im Bauhof als auch innerhalb der Verwaltung eingesetzt.

Weitere Infos dazu finden Sie in der Rubrik >> Erfahrungstour

13. April 2017 - Neue Förderlinien des Innovationsfonds Kunst

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg schreibt die zweite Fördertranche des Innovationsfonds Kunst aus. Die Ausschreibung umfasst die beiden Förderlinien "Interkultur" und "Kulturprojekte zur Integration und Partizipation von Flüchtlingen". Die neue Ausschreibungsrunde unterstützt Kunst- und Kulturprojekte, die u. a. den Dialog zwischen verschiedenen Kulturen betonen, Kooperationen und Vernetzungen fördern, Willkommens- und Anerkennungskultur vermitteln und partizipativ arbeiten.

Antragsberechtigt sind nur gemeinnützige Institutionen (Stiftungen, Vereine, öffentlich-rechtliche oder privat-rechtliche Körperschaften). Förderhöchstsumme liegt je nach Förderlinie bei 50.000 € bzw. 15.000 €. Ein Eigenmittelanteil von mind. 20 % der Gesamtkosten ist erforderlich. Bewerbungsfrist: 14. Mai 2017

Nähere Infos zu den Programmlinien in der >> Pressemitteilung des Landes

06. April 2017 - Region Mittleres Oberschwaben wird elektromobil

Am 29. April 2017 ist Startschuss für eine weitere Maßnahme, die im Rahmen des Projekts Mobilität geplant wurde: Region Mittleres Oberschwaben auf E-Erfahrungstour. 1 Jahr lang stehen den REMO-Gemeinden 2 Elektroautos zur Verfügung, gesponsert von Energiepark Hahnennest. Das ganze zählt als Modellvorhaben zum kommunalen Einsatz von Elektrofahrzeugen im ländlichen Raum und wird im Auftrag der Landesagentur e-mobil BW GmbH durch Netzwerk Oberschwaben und DHBW Ravensburg begleitet.

Startveranstaltung ist am 29. April 2017 beim 6. Energie- und Mobilitätstag in Bad Waldsee. Und beim 1. REMO-Netzwerktreffen am 11. Mai 2017 gibt es Praxistipps zur Abwicklung und Umsetzung der E-Erfahrungstour

Nähere Infos dazu in der Rubrik >> E-Erfahrungstour und zu den >> Terminen

23. März 2017 - Wettbewerb Kerniges Dorf 2017

Auch in diesem Jahr schreibt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) den Wettbewerb "Kerniges Dorf!" aus. Gesucht sind Dörfer, die ihre bauliche Gestaltung an Veränderungen in der Bevölkerung anpassen und dabei auf zukunftsfähige Ideen und Konzepte sezten. Das können Maßnahmen der Innenentwicklung sein, z. B. clevere Nutzungskonzepte für Gebäude oder ein mutiger Abriss. Hauptkriterien: Gestaltung des gesamten Dorfes oder abgegrenzter Ortsteile, gelungene Umsetzungsbeispiele, Bevölkerungsbeteiligung und Kreativität.

Am Wettbewerb können Dörfer oder Ortsteile mit bis zu 3.000 Einwohner/-innen teilnehmen, die allein oder im Verbund mehrerer Dörfer ihre Ideen und Maßnahmen umsetzen. Fünf Sieger teilen sich ein Preisgeld von insgesamt 10.000 €. Bewerbungsfrist: 31.05.2017

Weitere Informationen und den Teilnahmebogen finden Sie auf der >> Webseite des BMEL

16. März 2017 - REMO-Gemeinden planen 42 Ladesäulen

An 37 Standorten im REMO-Gebiet sind 42 Ladesäulen für Elektroautos geplant. Dafür stellen die Städte und Gemeinden einen gemeinsamen Antrag zum Förderprogramm "Förderrichtlinie Ladenfrastruktur für Elektrofahrzeuge".

Die Initiative zur Antragsstellung geht aus dem Projekt Mobilität hervor, das der Verein REMO e. V. letztes Jahr im Oktober startete. In den vergangenen fünf Veranstaltungen wurde u. a. das Ziel festgelegt, bis 2020 in jeder Kommune mindestens 1 Ladesäule zu installieren. Ein erster Schritt in diese Richtung sind die 43 Ladesäulen, für die im Förderantrag ein Zuschuss von 40 % beantragt wird. Bei der Ausarbeitung des Förderantrags wirkte Bernhard Schultes von Netzwerk Oberschwaben mit.

Weitere Informationen zu den Standorten der Ladesäulen finden Sie in der Rubrik >> E-Ladeinfrastruktur

10. März 2017 - Termine der runden Tische werden verschoben!!

Bitte beachten Sie: Die geplanten Termine 14. März für den Runden Tisch E-Mobilität und 29. März für den Runden Tisch ÖPNV müssen verschoben werden! Die Ersatztermine werden rechtzeitig veröffentlicht.

Grund dafür: Die REMO-Gemeinden planen derzeit einen gemeinsamen Antrag für das Förderprogramm Ladeinfrastruktur. Geplant ist, ca. 35 Ladesäulen in der Region zu installieren. Dies beansprucht gerade einige Arbeitskapazität der Geschäftsstelle, sodass noch kein endgültiges Format für die Runden Tische erarbeitet werden konnte.

Wir bitten um Verständnis für die Terminverschiebung. Die neuen Termine finden Sie demnächst in der Rubrik >> Termine

02. März 2017 - Projektförderung für Kunstvereine und initiativen

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst hat die Projektförderung für nichtkommerzielle Kunstvereine und Initiativen mit Sitz in Baden-Württemberg neu ausgeschrieben. Das Förderprogramm unterstützt Projekte und Ausstellungen zeitgenössischer Kunst.

Gefördert werden Einzel- oder Gruppenprojekte im Bereich der Gegenwartskunst, in denen neuere künstlerische Positionen zum Ausdruck kommen. Die Bandbreite reicht dabei von Malerei, Bildhauerei und Fotografie bis hin zu raumbezogenen künstlerischen Arbeiten und zeitbasierter performativer Kunst. Die Antragsfrist endet am 15.04.2017. Förderhöchstbetrag 10.000 €. Die Projekte werden von einer unabhängigen Fachjury ausgewählt.

Weitere Informationen zur Ausschreibung finden Sie beim >> Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst