02. September 2016 - Erstes LEADER-Projekt bewilligt: Walnusserhebung

Die "Walnusserhebung in Oberschwaben" ist das erste LEADER-Projekt im Aktionsgebiet Mittleres Oberschwaben, das die Hürde der offiziellen Bewilligung gemeistert hat. Jetzt beginnt der BUND Regionalverband Bodensee-Oberschwaben mit der geplanten Befragung der Besitzer von Walnussbäumen in den Gemeinden Horgenzell, Fronreute, Wilhelmsdorf, Ostrach und Bad Saulgau.

Wer Walnussbäume besitzt, in den Gemeinden Horgenzell, Fronreute, Wilhelmsdorf, Ostrach oder Bad Saulgau wohnt und Interesse hat, Walnüsse abzugeben, der melde sich beim BUND-Regionalverband in Ravensburg. Per Telefon 0751 21451 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Befragung soll eine Grundlage schaffen, dass die Eigentümer ihre Walnüsse besser vermarkten können, z. B. über Ölmühlen, die Interesse an regionalen Nüssen haben. Es geht nun darum zu klären, welche Mengen an Walnüssen in guter Qualität zu welchen Bedingungen verfügbar sind. Ab Mitte September und im Oktober wird eine Mitarbeiterin des BUND die Eigentümer besuchen und zu den Eigenschaften der Nüsse, der Ernte und den Erträgen befragen. Die Ergebnisse werden in einem Bericht zusammengefasst und den Befragten zurückgemeldet. Das Projekt wird unterstützt durch Fördergelder der Europäischen Union und dem Land Baden-Württemberg aus dem Förderprogramm LEADER 2014-2020.

In einem zweiten Schritt soll mit der Ernte 2017 ein Vermarktungsprojekt gestartet werden, bei dem Landwirte ihre Nüsse verkaufen oder gegen Walnussöl tauschen können.