E-Ladeinfrastruktur im Mittleren Oberschwaben

Im Rahmen der Mobilitäts-Workshops fassten wir uns das Ziel, bis 2020 in jeder Kommune mindestens 1 Ladesäule zu installieren. Das ist ein großes Ziel, das noch etwas Vorbereitungszeit bedarf. Vorab stellen wir Ihnen nachfolgend die Verzeichnisse zu den Lademöglichkeiten in unserer näheren und weiteren Umgebung vor:

 

Ladeinfrastruktur-Verzeichnisse

>> Emma-Ladestationen: Aufladen in der Region Bodensee-Oberschwaben

>> www.ladenetz.de: Verzeichnis der Ladestationen des Stadtwerke-Verbunds (u. a. TWS-Ladestationen)

>> www.lemnet.org: umfassendstes Verzeichnis der öffentlich verfügbaren Stromtankstellen in Europa

>> www.plugsurfing.com: ca. 25.000 Ladepunkte europaweit

>> www.e-stations.de: ca. 28.000 Ladepunkte europaweit mit Radar zu neuen Ladestationen

>> www.e-tankstellen-finder.com: über 10.000 Ladepunkte europaweit

>> www.chargemap.com: ca. 32.000 Ladepunkte weltweit

Hinweis: Vorausgegangene Liste ist u. a. ein Auszug aus der Webseite >> www.emobil-im-sueden.de. Vorausgehende Liste verschiedener Lademöglichkeiten erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Die Kosten für das Aufladen sowie die notwendigen Registrierunen sind bei den jeweiligen Anbietern zu finden.

 

Vorhandene Ladestationen in unserer REgion

Im Mittleren Oberschwaben finden Sie in folgenden Kommunen bereits eine Ladesäule:

  • Aulendorf (1)
  • Bad Saulgau (3)
  • Bad Waldsee (2)
  • Ebersbach-Musbach (1)
  • Illmensee (1)

 

Geplante Ladestationen in unserer Region

Die REMO-Gemeinden planen in den den nächsten 12 Monaten an 37 Standorten 42 Ladesäulen (davon 34 Normalladestationen und 8 Schnellladestationen) zu installieren. Dafür stellen die Städte und Gemeinden gemeinsam einen Antrag zum Förderprogramm "Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge". Bei einem positiven Bescheid ist eine Förderung von 40 % zu erwarten.

Beim Aufbau der Ladeinfrastruktur wird insbesondere Wert darauf gelegt, dass die Ladesäulen mit anderen kompatibel sind. Sie sollen an die Ladesäulen angepasst werden, die im Bodenseekreis und im Landkreis Ravensburg für das sog. emma-Projekt errichtet wurden. Bei der Ausarbeitung des Förderantrags wirkte Bernhard Schultes von Netzwerk Oberschwaben GmbH mit, der als Projektleiter das emma-Projekt begleitete.

Momentan warten wir noch auf den Fördergeldbescheid.

Übersicht Ladeinfrastrukturplanung REMO