Organisationsstruktur des Vereins

Die Aktionsgruppe Mittleres Oberschwaben ist als eingetragener Verein organisiert. Dieser wurde am 8. Juni 2015 gegründet und als "Regionalentwicklung Mittleres Oberschwaben e. V." im Vereinsregister eingetragen. Sitz des Vereins ist Altshausen. Mitglieder sind die beteiligten Gebietskörperschaften des Aktionsgebiets, Wirtschafts- und Sozialpartner, sowie Privatpersonen.

Jahresberichte

Die Jahresberichte des Vereins stehen hier zum Download zur Verfügung:

 

Der Zweck des Vereins ist...

  • die Förderung der Strukturentwicklung im Aktionsgebiet.
  • die Teilnahme am Förderprogramm LEADER, wodurch die ländliche Entwicklung vorangetrieben werden soll.
  • die Entwicklung von Ansätzen und Strategien, die im >> Regionalen Entwicklungskonzept festgehalten sind.

 

Zu den Gremien des Vereins zählen der Vorstand, die Mitgliederversammlung und der LEADER-Steuerungskreis (LSK). Die Geschäftsstelle des Vereins übernimmt die Koordination des Prozesses.

 

Bild Verein


Vorstand

Der Vorstand des Vereins...

  • Vorsitzender Daniel Steiner, Bürgermeister Wolpertswende
  • Stellvertreter Christoph Schulz, Bürgermeister Ostrach
  • Schatzmeisterin Ilse Ruland, Volksbank Bad Saulgau
  • Beisitzerin Waltraud Allgäuer, Landfrauenverband Ravensburg
  • Beisitzer Thomas Hagmann, Kreisbauernverband Ravensburg

 

Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins und ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig. Unter anderem für:

  • Einberufung und Vorbereitung sowie Ausführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung
  • Einrichtung der LEADER-Geschäftsstelle
  • Überwachung des LEADER-Steuerungskreises

 

Ihr Kontakt zur Vorstandschaft im >> Impressum


Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Vereins. Mindestens einmal jährlich zur Jahresversammlung wird sie einberufen. Mitglied kann jede natürliche oder juristische Person werden.

 

Hier geht's zur >> Satzung und >> Beitragsordnung des Vereins

 

Jeder, der die Region aktiv mitgestalten möchte, ist uns als Mitglied willkommen!

 

Werden Sie >> Mitglied in unserem Verein

LEADER-Steuerungskreis

Der LEADER-Steuerungskreis (LSK) fungiert als Auswahlausschuss. Das zentrale Steuerungsgremium entscheidet darüber, welche Projekte gefördert werden. Im Mittelpunkt der Projektauswahl und -priorisierung steht immer das Regionale Entwicklungskonzept. Dessen Zielerreichung wird laufend durch Selbstevaluierung überprüft. Der Steuerungskreis sichert eine breite Beteiligung im Entwicklungsprozess und unterstützt die Netzwerke, Arbeitsgruppen und das Regionalmanagement.

 

Zentrale Aufgaben des Gremiums sind:

  • Federführung in der Umsetzung des Regionalen Entwicklungskonzepts
  • Projektbewertung und -priorisierung
  • Einrichtung von Arbeitskreisen für eine breite bürgerschaftliche Beteiligung
  • Festlegung eines Aktionsplans zusammen mit dem Regionalmanagement
  • Entgegennehmen von Jahresberichten und Monitoringergebnissen des Regionalmanagements

 

In ihm arbeiten derzeit 13 Frauen und 10 Männer, die zu 60 % der Privatwirtschaft und Zivilgesellschaft und nur zu 40 % der öffentlichen Verwaltung angehören. Der Steuerungskreis repräsentiert die zentralen Gruppierungen der Region. Aus seiner Mitte wurde der Vorstand gewählt.

 

Hier geht's zur >> Zusammensetzung des LEADER-Steuerungskreises

 

Die Geschäftsordnung regelt die Verfahrens- und Entscheidungsabläufe. Die Grundlage für die Projektauswahl ist die Projektbewertungsmatrix.

 

Hier geht's zur >> Geschäftsordnung und zur >> Projektbewertungsmatrix

 

LEADER-Geschäftsstelle

Die operative Führung der Geschäfte deligiert der Vorstand an die LEADER-Geschäftsstelle. Diese besteht aus dem Geschäftsführer Bernd Reißmüller und seiner Stellvertreterin Daniela Hohl. Das Büro der Geschäftsstelle ist in der Ebersbacher Straße 4 in Altshausen, im Gebäude des Gemeindeverwaltungsverbandes Altshausen im 2. OG.

Aufgabengebiete der Geschäftsstelle sind:

  • Unterstützung und Beratung der Antragstellenden von der Projektidee bis zum Abschluss des Projekts
  • Umsetzung und Weiterentwicklung des Regionalen Entwicklungskonzeptes
  • Vor- und Nachbereitung von Sitzungen und Veranstaltungen
  • Öffentlichkeitsarbeit, Vernetzung und Interessensvertretung
  • Monitoring und Evaluation

 

Ihr Kontakt zur >> Geschäftsstelle