21. Februar 2018 - Bewilligung des ProjeKts "Seebad Hoßkirch"

Die Naherholungsqualität für die Bürger von Hoßkirch verbessern und das idyllische Dorf für Besucher attraktiver machen - das will die Gemeinde Hoßkirch mit dem Projekt "Seebad Hoßkirch" erreichen und umsetzen.

Das Vorhaben gliedert sich in zwei Projektbausteine, den "Projektbaustein A+B" und den "Projektbaustein C+D". Der "Projektbaustein A+B" umfasst dabei die Aufwertung des Rathausplatzes unter anderem durch eine Kneippanlage, ein Boulefeld und einen Barfußpfad. Außerdem wird ein Verbindungsweg vom Rathaus zum Hoßkircher See mit einem rund 750 Meter langen Fitness- und Gesundheitspfad mit Naturlehrstationen angelegt.
Beim "Projektbaustein C+D" erfolgt die Aufwertung des Seebads zum einen durch einen barrierefreien Verbindungsweg zum See sowie durch Holzdecks als Liegemöglichkeit und zum anderen durch die Schaffung eines neuen Spielplatzes mit Wasser- und Kletterelementen sowie Rutsch- und Schaukelgelegenheiten. Beim Seebad befindet sich künftig zudem eine E-Bikestation. Zusätzlich schließt der "Projektbaustein C+D" neben der Errichtung einer Anlage eines Wohnmobilstellplatzes auch die Installation einer Elektroladestation ein.

Die beiden Konzepte dieser Projektbausteine wurden von der Gemeinde Hoßkirch als LEADER-Projekt eingereicht und mittlerweile auch bewilligt. So kann nun die Umsetzung der Baumaßnahmen durch die Gemeinde Hoßkich erfolgen.