07. MÄrz 2018 - Aulendorfer thesen zur mobilität im ländlichen raum

Im September 2017 haben sich im Rahmen der Veranstaltung "Mobilität für alle - Impulse aus den Nachbarländern" rund 70 Akteure aus Kommunen, Landkreisen, Regionen und Kirchen sowie Ehren- und Hauptamtliche mit Verkehrsprofis in Aulendorf getroffen, um Verkehrsmodelle der Schweiz, Vorarlbergs und Südtirols kennenzulernen. Im Rahmen dieses Workshops wurden neue Vernetzungsmodelle für Oberschwaben entwickelt.

Durch diesen Workshop, der vom Bündnis "Wir sind dran" veranstaltet wurde, konnten nun die sogenannten "Aulendorfer Thesen zur Mobilität im Ländlichen Raum" beschlossen werden.

Weitere Informationen über den Inhalt der Thesen erhalten Sie hier:
>> Aulendorfer Thesen zur Mobilität im Ländlichen Raum

Eine weitere Veranstaltung vom Bündnis "Wir sind dran" soll am 27.09.2018 in Leutkirch stattfinden. Das Thema der Veranstaltung lautet "Demokratie und Beteiligungsformen im ländlichen Raum".