03. Juni 2019 - raum für begegnung in einhart eröffnet

Die Einharter Bürgerinitiative war Initiator für das Projekt eines schönen und ansprechenden Generationenplatzes im Dorfzentrum als Treffpunkt für Jung und Alt. Durch das Engagement vieler Einharter Bürgerinnen und Bürger konnte am 2. Juni der Generationenplatz „Raum für Begegnung“ eingeweiht und eröffnet werden.

Nach einem festlichen Gottesdienst mit Pfarrer Meinrad Huber wanderte die Gemeinde von der Kirche zum Generationenplatz. Gemeinsam mit Ortsvorsteher Alois Müller, weihte Pfarrer Huber den neu entstandenen Platz. Zahlreiche Einharter waren gekommen, um bei der Einweihung dabei zu sein. Ortsvorsteher Müller gab einen Rückblick auf die Entstehungsgeschichte und die Umsetzung des Projekts, Herr Bürgermeister Christoph Schulz sprach die Grußworte von der Gemeinde Ostrach aus und 1. Vorsitzender von REMO, Daniel Steiner, überreichte die LEADER-Plakette für das fertiggestellte Projekt.

Generationentreff Plakettenübergabe  Generationentreff2  Generationentreff3
© REMO e.V.

Der Raum für Begegnung bietet für die Jüngsten ein Klettergerüst, ein Sandkasten sowie eine Wippe. Die Jugendlichen können das Volleyballfeld oder den Basketballkorb nutzen und für die Älteren wurde ein Boule-Feld angelegt. Auf dem Gelände gibt es ausreichend Sitzgelegenheiten zum Verweilen. Durch den Mehrgenerationenplatz sollen möglichst viele Menschen im Erhalt ihrer Fitness von Geist und Körper unterstützt werden.