Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

AKTUELLE Informationen

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über Aktuelles rund um Verein und Förderprogramme.

29. Juni 2022 - Frisches Brot für Hummertsried und Umgebung 

Am vergangenen Freitag, den 24.06.2022 durfte REMO e.V. die erste Inaugenscheinnahme der diesjährigen Kleinprojekte durchführen. Für Selina Demmeler von der LEADER-Geschäftsstelle und Bürgermeister Guntram Grabherr heizte Projektträgerin Dominike Bühler aus Hummertsried bei Eberhardzell extra ihren Holzbackofen an. Somit konnten sich beide bei ihrem Besuch vom Geschmack des frisch gebackenen Brotes überzeugen.

Seit 2018 steht im Garten der Projektträgerin ihr eigenes Backhaus, indem sie bisher nur für ihren eigenen Bedarf Holzofenbrot herstellte. Unterstützt durch die Regionalbudgetförderung schaffte sich Frau Bühler vor kurzem eine Teigknetmaschine inklusive Zubehör an. Diese ermöglicht es ihren Ofen optimal auszunutzen, sodass sie pro Backtag ca. 26 Laib Brote plus Kleingebäck produzieren und diese nun auch verkaufen kann.

Nach der Inaugenscheinnahme erhielt Frau Bühler von der LEADER-Geschäftsstelle den Aufkleber für abgeschlossene Regionalbudgetprojekte, welcher auf die Förderung mit Bundes- und Landesmitteln hinweist.

Bild1Bild2

Links: Dominike Bühler und Bürgermeister Guntram Grabherr vor der neuen Teigknetmaschine
Rechts: Frau Bühler vor Ihrem Backhaus

 

27. Juni 2022 - Vorstellung des neuen regionalen Entwicklungskonzeptes

„Auf den Tag genau sieben Monate ist es her, dass wir uns zur Auftaktveranstaltung des Neubewerbungsprozesses am 23. November 2021 zusammengefunden haben“, mit diesen Worten eröffnet Daniel Steiner, 1. Vorsitzender des Vereins und Bürgermeister der Gemeinde Wolpertswende die Abschlussveranstaltung zum Neubewerbungsprozess am 23. Juni 2022. Seitdem wurden zahlreiche Analysen, Gespräche und Beteiligungsformate durchgeführt, um für die Region Mittleres Oberschwaben ein neues Regionales Entwicklungskonzept zu erstellen, in diesem Prozess waren rund 640 Personen beteiligt. Das Konzept beinhaltet im Wesentlichen die spezifischen Ziele und den Handlungsbedarf der Region, gebündelt in drei Handlungsfeldern: Nachhaltiges Wirtschaften, Kommunalentwicklung und Tourismus & Naherholung. Das Entwicklungskonzept dient als Bewerbung der Region beim Land Baden-Württemberg und soll der zukünftigen LEADER-Region als Grundlage des Handelns dienen. Insgesamt 28 Teilnehmer aud den unterschiedlichsten Bereichen sind am Donnerstagabend zur Veranstaltung im Dorfstadel Zollenreute erschienen.

Gruppenbild - Beste Version.jpeg
© REMO e.V.

Mit Fokus auf das Leitbild, die Entwicklungsstrategie sowie die konkreten Ziele, stellten Gerda Peuling und Heike Gumsheimer vom beauftragten Büro neulandplus aus Aulendorf das Entwicklungskonzept vor, Projektleiter Josef Bühler lässt sich krankheitsbedingt entschuldigen. Im Gegensatz zum aktuellen Entwicklungskonzept soll in der neuen Förderperiode ab 2023 besonders der Klimaschutz einen Schwerpunkt über alle Handlungsfelder hinweg bilden. Zudem stehen die Themen „Solidarität“ und „Gesundheit“ verstärkt im Mittelpunkt des Handelns, wie auch unser neues Leitbild „Zukunftsregion Mittleres Oberschwaben – klimafit – solidarisch – vital“ widerspiegelt.

Noch bis 22. Juli können letzte Anpassungen vorgenommen und das Konzept fertig gestellt werden. Anfang November wird dann mit einer Entscheidung seitens des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz gerechnet, ob die Region weiterhin als LEADER-Region bestehen darf.

 

15. Juni 2022 - Auf die Räder, fertig - LOS!

Der Landkreis Ravensburg nimmt vom 25. Juni bis 15. Juli 2022 am STADTRADELN teil.
Alle, die im Landkreis Ravensburg wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.

Neben den gesammelten Kilometern gibt es ein Landkreis-Gewinnspiel und eine Fahrrad-Schnitzeljagd. Weitere Infos finden Sie hier.

Im Landkreis Ravensburg haben sich bisher 2.872 Radelnde registriert.

Aus der LEADER-Aktionsgruppe Mittleres Oberschwaben sind folgende Gemeinden/Städte beteiligt:

- Gemeinde Altshausen
- Stadt Aulendorf
- Stadt Bad Waldsee
- Gemeinde Bergatreute
- Gemeinde Ebenweiler
- Gemeinde Fleischwangen
- Gemeinde Fronreute
- Gemeinde Horgenzell
- Gemeinde Wilhelmsdorf

Falls Sie im Landkreis Sigmaringen oder Biberach wohnen, können Sie hier rausfinden, ob Ihre Gemeinde beim STADTRADELN mitmacht, und wie Sie sich registrieren können.

14. Juni 2022 - Förderprogramme und Aufrufe aus Baden-Württemberg

Gerne halten wir Sie über aktuelle Ausschreibungen, Aufrufe und Wettbewerbe seitens des Landes auf dem Laufenden. Hier finden Sie einen Auszug der Programme und Aufrufe im Mai und Juni 2022:

 

Tourismusinfrastrukturprogramm 2023:

Ab 13. Juni bis 01. Oktober 2022 können Städte und Kommunen wieder Anträge auf Förderung ihrer geplanten Infrastrukturmaßnahmen im Rahmen des Tourismusinfrastrukturprogramms 2023 (TIP) stellen. Insgesamt stehen voraussichtlich zehn Millionen Euro für infrastrukturelle Einzelprojekte zur Weiterentwicklung des Tourismus vor Ort zur Verfügung. Mit dem TIP werden Gemeinden, Städte und Landkreise sowie kommunale Zusammenschlüsse bei der Finanzierung von kommunalen Tourismusinfrastruktureinrichtungen unterstützt. Damit fördert das Land Projekte, die die Errichtung, Modernisierung, (energetische) Sanierung und den Umbau von kommunalen Tourismusinfrastruktureinrichtungen in Baden-Württemberg zum Ziel haben. Der Zuschuss kann je nach Vorhaben bis zu 60 Prozent betragen. >>Mehr Info

 

Nichtinvestive Städtebauförderung:

Bis 31. Oktober können Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg Anträge für das Programm für nichtinvestive Städtebauförderung (NIS) stellen. Unterstützt werden zum Beispiel Maßnahmen zur Kinderbetreuung, zur Teilhabe von älteren Menschen, zur Mobilisierung ehrenamtlichen Engagements oder zur Nahversorgung. Das Land stellt 2022 erneut eine Million Euro dafür zur Verfügung. Der Fördersatz beträgt 60 %, der Förderhöchstbetrag 100.000 Euro. >> Mehr Info 

 

Vorbilder für nachhaltige Mobilität gesucht:

Mit der Landesauszeichnung "Wir machen Mobilitätswende" wollen die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA-BW) und das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg Vorreiter und Macher im Zusammenhang mit der Mobilitätswende belohnen.

Mitmachen können Unternehmen, Kommunen und Organisationen in mehreren Kategorien:

  • Geteilte Mobilität – Carsharing und Mitfahrgelegenheiten
  • Antriebswende
  • Multimodalität und mehr Lebensqualität durch weniger Autos
  • Verbesserter und vernetzter Radverkehr und Fußverkehr
  • Klimaschutz durch Ausbau des ÖPNV
  • Innovative On-demand-Verkehre

Am Ende werden fünf Gewinnerinnen und Gewinner ausgewählt, für die es Fortbildungen und Coachings im Wert von je 3.000 Euro gibt.

Die Bewerbungsphase läuft noch bis 22. Juni 2022. >>Mehr Info

 

Ideenwettbewerb zum Pflegeberuf:

Das Land startet einen Ideenwettbewerb zum Wiedereinstieg und Verbleib im Pflegeberuf. Es werden spannende Vorschläge gesucht, wie Pflegerinnen und Pfleger im Job entlastet und deren Wertschätzung verbessert werden kann.

Gesucht werden gut durchdachte Konzepte, die einen Beitrag zur Wiedergewinnung von Pflegekräften und deren Bindung an den Beruf leisten. Das Land belohnt die besten Ideen mit einem Preisgeld von bis zu 80.000 Euro.

Sobald der Wettbewerb startet, gibt es hier weitere Informationen: >> Mehr Info

11. Juni 2022 - Sommerakademie zum Thema sauberes Wasser

Flyer Sommerakademie       

Vom 19. - 21. Juli 2022 veranstaltet die Seniorenakademien Donau-Oberschwaben und Hochrhein-Wiesental in Kooperation mit der SRH-Fernhochschule-The Mobile University und dem Biosphärengebiet Schwarzwald wieder eine Sommerakademie. Die Veranstaltung findet im Rahmen des BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) statt und steht dieses Jahr unter dem Thema "sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen". Dieses Themengebiet orientiert sich am Vorbild des Sustainable Development Goals   (SDGs) Nummer 6 der Vereinten Nationen. 

Im Flyer finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltung.
Anmeldungen sind unter www.seniorenakademie-donau-oberschwaben.de möglich.

Hier finden Sie außerdem weitere Informationen zum SDG Nummer 6, aufbereitet vom Umwelt Bundesamt.

10. Juni 2022 - AusnahmeGitarrist im DUo in Tafertsweiler

Unser LEADER-Projekte Singer-Songwriter-Festival startet wieder ein Wohnzimmerkonzert. 

Am nächsten Freitag, den 17.06.2022 tritt ab 20:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Tafersweiler der Ausnahmegitarrist und Songwriter Werner Dannemann zusammen mit Profimusiker mit Klaus Brosowski auf.

Das Duo spielt sowohl bekannte Oldies, Rock und Blues als auch eigene Songs. Im Anschluss an das Konzert findet im Erdgeschoss des Dorfgemeinschaftshauses eine Aftershow Disco statt.

Sie sind herzlich eingeladen!

Flyer Werner Dannemann 17.06.2022

© Gesangverein Ostrach 1884 e.V.

09. Juni 2022 - REMO Neu bei Social MEdia - Folgen lohnt sich!

Ab sofort ist unser Verein nicht nur im Web, sondern auch auf Instagram und Facebook zu finden!

Wir freuen uns darauf in Zukunft auch über soziale Plattformen interagieren zu können.

Auf beiden Plattformen werden wir regelmäßig über aktuelle Projekte, anstehende Veranstaltungen und Neuigkeiten aus unserer Region informierern.

Es erwarten Sie spannende Geschichten, Wissenswertes rund um LEADER und vielfältige Mitmachaktionen! Schauen Sie also gerne vorbei!

Klicken Sie auf das Logo, um zu unserer Seite zu gelangen:

2048px Instagram icon    fb icon 325x325

08. Juni 2022 - Umfrage zu Unternehmen im ländlichen Raum

 

Sind Sie ein Unternehmen, das in ländlicher Gegend angesiedelt ist? Dann freuen wir uns auf Ihre Unterstützung!

Im Rahmen des EU Projekts OREN führt ITKAM – Italienische Handelskammer für Deutschland e.V. eine Umfrage durch, um Erfolgsfaktoren von Geschäftsmodellen von Unternehmen im ländlichen Raum zu erfassen:

Das Projekt richtet sich an Unternehmen, die auf lokaler Ebene tätig sind, wobei der Schwerpunkt auf den Sektoren Landwirtschaft, Forstwirtschaft, erneuerbare Energien und Tourismus liegt.

✔️ Was macht ein erfolgreiches und nachhaltiges Unternehmen in ländlichen Gegenden aus?

✔️ Was sind die Herausforderungen und Hindernisse für rurale Unternehmer*innen?

✔️ Wie kann die Gründungsbereitschaft im ländlichen Raum gefördert werden?

Haben Sie eine Antwort auf eine der obigen Fragen?

Dann nehmen Sie hier an der Umfrage teil!

 

Die ITKAM dankt Ihnen für Ihre Unterstützung.

 

07. Juni 2022 - Literatur trifft Handwerk - Programm Juni 2022

Im Juni startet die Veranstaltungsreihe des Literaturnetzwerkes Oberschwaben "Literatur trifft Handwerk" mit neuem Programm. 
Bis Ende Juni finden zahlreiche kleine Outdoor-Literaturveranstaltungen in ganz Oberschwaben satt, die typisch oberschwäbische Themen in den Mittelpunkt stellen.
 
Details und Termine der jeweiligen Veranstaltungen finden Sie im Flyer, die Teilnahme ist kostenlos.
 
LiO trifft Handwerk
© Literaturnetzwerk Oberschwaben